Gastronomie & Hotellerie

Das Unternehmens-Magazin bietet branchenspezifische Fachinformationen, Themen der beruflichen Aus-und Weiterbildung sowie ausgesuchte Highlights der Branche.


Gastronomie & Hotellerie

Drittes Berliner ALEX startet am Mercedes Platz (Fr, 19 Okt 2018)
Neueröffnung in der HauptstadtMitte Oktober 2018 eröffnete die ALEX-Ganztagesgastronomie im Berliner Stadtteil Friedrichshain ihren 40. Betrieb in Deutschland.ALEX Berlin Mercedes Platz (Foto: ALEX) Den Rahmen dieser gastronomischen Erlebniswelt bilden das neu gestaltete Spreefenster und der Blick auf die moderne Mercedes-Benz-Arena. Café, Kneipe, Bar, Bistro und Restaurant – diese unkomplizierte Fullservice-Gastronomie ist als anspruchsvoller Hybrid alles in einem. Urlaub vom Alltag möchte ALEX seinen Gästen bieten, und das zum Frühstück, mittags, abends, immer. Kulinarischer Wohlfühlort für die Berliner und ihre Gäste Im Lokal kann man relaxen, sich treffen, sich kennen lernen, reden, entdecken und genießen. Das Ambiente ist Wohnzimmer-gemütlich und zugleich modern-transparent. Vermittelt das typische ALEX-Feeling und ein Zuhause-Gefühl bei den Gästen, die einen der anderen 39 Betriebe kennen. Das Konzept wird stetig weiterentwickelt, um am Puls der Zeit zu bleiben. Es passt sich mit neuen Designelementen an den ambitionierten Standort an und präsentiert ein stylisches Outfit mit viel Großstadtflair. Im „ALEX Berlin Mercedes Platz“ offenbart sich bereits im Eingangsbereich die rund 450 Quadratmeter umfassende Gastrofläche. Ein Boden aus echten Kieselsteinen und der Blick auf großflächige Grünwände und -decken aus natürlichen Rankpflanzen im Inneren bilden mit ihrem Wintergarten-Ambiente einen interessanten Gegenpol zum urbanen Umfeld. ALEX Berlin Mercedes Platz harmoniert optimal mit dem Entertainment-Umfeld Die über 170 Innen-Sitzplätze verteilen sich auf harmonisch aufeinander abgestimmte Café-, Bar-, Kaminecken-, Lounge- und Living-Kitchen-Bereiche. Jeder Bereich ist unterschiedlich gestaltet. So wird beispielsweise das gemütliche Wohnzimmer-Flair in der Kunstkaminecke durch dekorative Büchertapeten und echte Teppiche auf Parkettböden unterstrichen. Stilechte Fliesen wurden im Living-Kitchen-Bereich mit der für ALEX typischen einsehbaren Küche verlegt. Farblich setzt man auf warmes Braun, Sand, Kirschrot und Lindgrün. Die Materialien Holz, Leder und Glas wurden verwendet. Im „ALEX Berlin Mercedes Platz“ wurden fließend gestaltete Übergänge zwischen Innen- und Außenbereich (über 80 Sitzplätze) durch deckenhohe Schiebeglaselemente geschaffen, die sich bei schönem Wetter öffnen lassen. Das vermittelt ein einzigartiges Openair-Feeling und sichert im neuen Stadtquartier einen Logenplatz in chilliger Lounge-Atmosphäre.   Nachrichten
>> mehr lesen

Die größten kulinarischen Trends 2019 (Do, 18 Okt 2018)
Blick in die KücheMichelin-Stern gekürte Küchenchefs und aufstrebende Nachwuchstalente der InterContinental Hotels & Resorts verraten, welche kulinarischen Trends Genießer 2019 erwarten dürfen.InterContinental Food Trends (Foto: InterContinental) Eberhard Lange, Chef de Cuisine im InterContinental Berlin freut sich auf Schlehenbeeren, Kornelkirschen und Fichtenspitzen. „Regionale und saisonale Produkte, die nur bei lokalen Produzenten oder in speziellen Supermärkten erhältlich sind, werden bei unseren Restaurantgästen immer beliebter. Wir entfernen uns damit vom Massensortiment – und sind deshalb ständig auf der Suche nach neuen einzigartigen und schwer zugänglichen Zutaten, wie zum Beispiel Schlehenbeeren, Kornellkirschen und Fichtenspitzen. Schlehenbeere, Kornellkirsche und Fichtenspitzen Die Kornellkirsche eignet sich ideal für Marmeladen und Gelees. Schlehenbeeren schmecken hingegen bitter und sauer. Sie sind oft in Gin zu finden. An Tannen und Fichten wachsen essbare Spitzen. Sie sind in Sirup mit etwas Zitronensaft getaucht das perfekte Dessert. „All diese Produkte sind schon jetzt besonders begehrt, weil sie den jüngeren Generationen eher unbekannt sind und zeigen, was die Natur zu bieten hat. Ältere Gäste kennen diese Zutaten vielleicht aus früheren Zeiten, haben sie aber seit Jahren nicht mehr auf dem Teller gesehen – ein nostalgischer Nahrungsmitteltrend also, der 2019 richtig groß wird.“ Seegras und Algen Eddy Melo, Executive Chef im AKLA InterContinental Lissabon zählt Seegras und Algen zu den Trends für 2019. „Dieses einfache, aber schmackhafte Aroma wird 2019 zu einer der wichtigsten Zutaten in der Welt der Gastronomie werden.“  Seetang wird bereits seit Jahrhunderten in der asiatischen Küche verwendet und kommt auch in den europäischen Küchen immer öfter zum Einsatz. Der unvergleichliche Geschmack lässt sich ideal als Grundaroma für eine Brühe oder Suppe verwenden. Auch zum Würzen von Salaten und kalten Snacks oder als Hauptmahlzeit kann der gesunde Allrounder genutzt werden. Kascha Kascha, auch russisches Gold genannt, ist der Favorit von Sophie de Bernardi, Pastry Chef im Intercontinental Üaris Le Grand. Kasche zählt zu den Früchten, allerdings werden Kascha-Samen oft ähnlich wie Quinoa oder Reis verwendet. Die Frucht kann gekocht oder roh serviert werden. Sie eignet sich als Hauptgericht zu Gemüse oder kann auch zu einem Dessert verarbeitet werden. Olivenöl Der Chef Atlántico des InterContinetal Estoril Miguel Laffan ist ein großer Fan von Olivenöl. „Nur ein Tropfen Olivenöl kann die gesamte Essenz eines Gerichtes verändern – so kann es für die unterschiedlichsten Rezepte verwendet werden.“ Amaranth, Chia, Kakao, Chili Amaranth, Chia, Kakao und Chili sind die Favoriten von Martha Ortiz, Chef Patron Ella Canta im InterContinental London Park Lane. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Inhaltsstoffe, die Gesundheit und Schönheit fördern, populär werden – weil die Menschen sich immer stärker damit auseinandersetzen, was genau in ihren Lebensmitteln enthalten ist und wie diese ihre Vitalität beeinflussen können. Ich habe das Glück, dass ich viele dieser gesunden Produkte täglich zum Kochen verwenden kann, da sie Teil meines kulinarischen Erbes aus Mexico sind. Dazu zählen Amaranth, Chia, Kakao oder Würze mit Chili. Kichererbsen Bei Cedric Mery, Executive Chef des Alcyone im InterContintal Marseille steht die Kichererbse hoch im Kurs. „Einige der besten Straßengerichte der Provence werden aus Kichererbsen zubereitet. Zum Beispiel „panisse“ aus l“Estaque, gebratener Kichererbsen-Rührteig, oder eine herzhafte „Socca“ aus Nizza, Crepes aus Kichererbsenmehl. Serviert mit Osetra-Kaviar können Sie Kichererbsen noch mehr genießen." Theo Randall, Chef Patron des Theo Randall InterContinetal London Park Lane zählt insbesondere saisonales Gemüse zu den kulinarischen Trends für 2019. Egal, ob als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage zu Fisch- und Fleischgerichten, verschiedenste Gemüsesorten wie Artischocken, Schwarzwurzeln, Fenchel, Kürbisse, Sellerie und perse Sorten Rote Bete verwendet Randall je nach Saison sehr gern in seiner Küche. Superfood Miguel de la Fuente; Head Chef des El Jardin im InterContinetal Madrid ist überzeugter Superfoodfan. „Sogenannte Superfoods, Nahrungsmittel, denen besonders gesunde Eigenschaften zugeschrieben werden, liegen seit Jahren im Trend. Die verstärkte Auseinandersetzung mit bewusstem und nachhaltigem Essen führt dazu, dass Superfoods noch beliebter werden. Samen wie Leinen, Früchte des Amazonas wie die Açai oder Algen wie Spirulina haben bereits ihren Weg in die Welt der gesunden Lebensmittel gefunden – jetzt beobachten wir diese auch verstärkt in Restaurants und der gehobenen Küche.“ Nachrichten
>> mehr lesen

Gastwirte profitieren vom Jahrhundertsommer (Mi, 17 Okt 2018)
Extreme HitzeWas in anderen Branchen für reichlich Verdruss sorgte, lässt die Gastronomen und Hoteliers jubeln. Der heiße Sommer, der sich in einigen Regionen erst jetzt dem Ende neigt, beschert den Gastronomen 2018 ein deutliches Umsatzplus.Sommerliche Cocktails und GetränkeSommerliche Cocktails und Getränke (Foto: Pixabay) Die Geschäfte in der Gastronomie- und Hotellerie-Branche liefen in diesem Jahr besser als erwartet. Im August fielen die Umsätze im Gastgewerbe, bereinigt um Preiserhöhungen, 2,1 Prozent höher aus als im Vorjahr, wie Berechnungen des Statistischen Bundesamts zeigen. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres setzte das Gewerbe preisbereinigt 1,1 Prozent mehr um als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Wiesbadener Behörde erfasste Hotels und Pensionen sowie Gaststätten und Caterer mit einem Jahresumsatz von mindestens 150.000 Euro. Die lang anhaltende Sonne hatte jedoch auch ihre Schattenseiten. Aufgrund der Hitze schwitzten vor allem die Mitarbeiter der Gastronomie und wurden an ihre physischen Grenzen gebracht. Die Gäste trugen wenig zu einer Verbesserung des Arbeitsklimas der Angestellten bei, denn längere Wartezeiten wollte sie nicht in Kauf nehmen. Dafür konnten sich die Kellner und Kellnerinnen über mehr Trinkgeld freuen.   Nachrichten
>> mehr lesen

Weltweit gibt es mehr als 400.000 Sterne Hotels (Di, 16 Okt 2018)
ZählungLaut des Ergebnisses der aktuellen „STAR COUNT 2018“, der einzigen Zählung aller Sterne-Hotels, die seit 2016 alljährig veröffentlich wird, gibt es weltweit mehr als 402.927 Sterne-Hotels.Luxus im Sterne Hotel (Foto: bottlein/pixabay.com) 2.3 Millionen verschiedene Betriebe erwarten weltweit Übernachtungsgäste. Davon sind 402.927 Sterne Hotels. Das entspricht einem Anteil von 17,6 % am gesamten Übernachtungsmarkt. Somit haben Reisende heute mehr Auswahl als jemals zuvor.   Prozentuale Auflistung der Sterne Hotels Mit 176.764 Betrieben bilden die 3-Sterne Hotels das stärkste Segment und decken damit 43,9 % aller Sterne Hotels ab. Außerdem werben 90.755 4-Sterne und 24.923 5-Sterne Hotels mit ihrem zahlungskräftigen Klientel im Upmarket-Segment. Damit repräsentieren 4-Sterne Hotels 22,5 % und 5-Sterne Hotels 6,1 % des Sterne-Marktes. Wohingegen die 6- und 7-Sterne Hotels sich nur mit 6 Betrieben weltweit darstellen. Das „preiswerte“ untere Ende des Marktes bilden 86.861 2-Sterne Hotels sowie 23.624 1-Stern Hotels. Dieser Anteil entspricht 21,6 % für 2-Sterne Häuser und 5,9 % für Betriebe mit nur einem Stern.  Aufholjagd der Konkurrenz  Der europäische Markt steht dominant an erster Stelle und hat 50,7 % Sterne Hotels in Europa. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Der asiatische Markt hat stark eingeholt, denn mittlerweile sind 21,2 % der Sterne Hotels in Asien zu finden. Den vermeintlich prozentual kleinsten Anteil von 0,6 % weist die Karibik auf. Das täuscht allerdings, da sie mit 2.575 Sterne Hotels auf kleinster Fläche die höchste Dichte weltweit haben.  Der vollständige „Star Account 2018“ kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Nachrichten
>> mehr lesen

Riedel Glas und Thomas Dörr kooperieren (Mo, 15 Okt 2018)
Kristallklar und reinGastronomen, die schon lange mit dem Gedanken gespielt haben, eine Gläserpoliermaschine von Thomas Dörr zu erwerben, sollten dies jetzt tun.Foto (v.l.n.r.): Thomas Dörr und Maximilian Riedel (Bild: Thomas Dörr)  Auf die potenziellen Neu-Kunden warten diverse hochwertige gratis Riedel-Produkte wie z.B. Premium-Weingläser. Im Rahmen von VKF-Promotions beliefert Dörr potentielle Neu-Kunden mit den hochwertigen Riedel-Produkten. Gläserpoliermaschinen von Thomas Dörr garantieren auch im hektischen Gastronomiealltag glänzende Ergebnisse und setzen hochwertige Weingläser funkelnd in Szene. Für die Marke Riedel wächst der Geschäftsbereich Gastronomie außerordentlich. Gläser für jeden Anlass Riedel bietet dank seines breiten und professionellen Gastronomiesortiments für jeden gastronomischen Anwendungsbereich ein perfektes Glas. Besonders sanft gepflegt werden die wertvollen Riedel-Weingläser von Dörr-Gläserpoliermaschinen. „So sparen unsere Kunden Zeit und vermeiden Glasbruch – ein Kostenargument in Gastronomie, und Hotellerie“, weiß Thomas Dörr aus Erfahrung. Darüber hinaus sind die Gläserpoliermaschinen wahre Platzwunder. Sie passen dank ihrer kompakten Abmessung überall hin. Die Dörr Gläserpoliermaschine Modell TD 500 trocknet und poliert bis zu 500 Gläser pro Stunde, Modell TD 1000 sogar zwei Gläser auf einmal, das heißt stündlich sind rund 1.000 funkelnde Gläser fertig zum Eindecken. Einfache Handhabung Polierbürstenaufsätze aus hochwertigem, hitzebeständigem und stabilem Material kommen zum Einsatz. So kann sich das Ergebnis jederzeit sehen lassen. Dörr stellt die fusselfreien Bürsten selbst her. Die Polierbürsten lassen sich zudem vom Bedienpersonal einfach handhaben, da sie eindeutig gekennzeichnet sind. Die Bürsten können ganz einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Ein Spezialwäschesack wird mitgeliefert. Trocknen und Polieren erfolgt in einem Arbeitsgang: Die feuchten Gläser werden leicht kreisend über den feinen, waschbaren Polierbürsten auf und ab bewegt. Mit TD 1000 und TD 500 gehören Wasserflecken, Schlieren, Kalkreste und Mineralspuren der Vergangenheit an. Die eingebaute Heizung verhindert, dass die Polierbürsten zu feucht werden und Schlieren hinterlassen.   Nachrichten
>> mehr lesen

Hauptsache Action: Hobby-Rocker auf großer Tour (Fr, 12 Okt 2018)
Neue TrendsDas neue Experience-Hotel Arborea an der Lübecker Bucht bietet eintägige Harley-Davidson-Touren entlang der Küste bis nach Kalifornien, einem Ortsteil der Gemeinde Schönberg an der Ostseeküste, an.Das erste Hotel der neuen Ferienmarke öffnet am 16. Juli 2018 in Neustadt in der Lübecker Bucht (Foto: Arborea Marina Resort Neustadt) Vor dem Hotel steht eine Harley-Davidson Fat Boy mit Satinchrom-Finish und wuchtigem Hinterradreifen. Sie verfügt über einen neuen Milwaukee-Eight 107-Motor, der sie zur stärksten Fat Boy aller Zeiten machen soll. Motorradtouren sind beliebt Ein Road King, Heritage Softtail, eine Fat Boy oder Fat Bob stehen zur Wahl – die Motorbekleidung wird gestellt. Die Tour beginnt nach einer Einweisung. Los geht es in Richtung Bungsberg vorbei an Gut Panker bis nach Kalifornien, weiter durch die kurvige holsteinische Schweiz und nach 210 Kilometern zurück ins Resort. Die Holsteinische Schweiz gilt unter Bikern als das beste Motorradrevier nördlich der Mittelgebirge. Ein Guide begleitet die Teilnehmer der Tour. Er kennt den besten Weg. Die Ausflüge eignen sich auch für Beifahrer im Sattel. Von der Landschaft bekommt er mehr mit als der Fahrer des Motorrads. Andere Hotels haben auch Motorradtouren durch Deutschland entdeckt. Hoteliers bieten Ausflüge entlang des Rheins, durch das Hessische Bergland oder auch durch den Schwarzwald an. Unter bikerbetten.de erhalten Interessierte Tourenempfehlungen. Gemeinsamer Spaß an der frischen Luft Das neue Experience-Resort direkt an der Marina an der Lübecker Bucht bietet zudem neben Motorrad-Touren auch E-Bike-Touren oder Ausflüge auf Fahrrädern mit Bambusrahmen, wie von dem Kieler Start-up My Boo Bamboo Bikes, an. Darüber hinaus steht Wassersport auf der Tagesordnung des Hauses. Das Angebot umfasst Segeln, Surfen, Kiten, Stand-up-Paddling, Bootsausflüge sowie Tauchen. Gäste können bei einem sieben-tägigen Aufenthalt sogar einen Sportbootführerschein machen. An der Lübecker Bucht ist das Städtchen Neustadt Skippern bestens bekannt. Mit 1.400 Liegeplätzen befindet sich dort der größte und modernste private Yachthafen an der Ostsee. Das Hotel Arborea steht nun genau dort. Sämtliche Zimmer des Hauses verfügen über bodentiefe Fenster und einen Balkon. Die Lobby-Lounge ist verglast. Sitzecken stehen wie in einem Amphitheater über mehrere Stufen verteilt zur Verfügung. Bild im Text: Die große Freitreppe The Stairs (Foto: Arborea Marina Resort Neustadt) Nachrichten
>> mehr lesen

Adelholzener Gastronomie Seminar (Do, 11 Okt 2018)
TerminhinweisWorauf achten anspruchsvolle Gäste bei ihrem Restaurantbesuch? Was sorgt für positive Bewertungen in Internetportalen? Am 20. November 2018 verraten Experten, auf welche Details es ankommt, damit Gäste sich perfekt bewirtet fühlen.Das Adelholzener Sortiment (Foto: finkandreas/stock.adobe.com) Neben den hochwertigen Adelholzener Gastronomieprodukten möchte Albert Weber, Leiter Gastronomie, seinen Partnern noch einiges mehr bieten. Dazu steht er Ihnen mit Fachwissen und inpidueller Beratung zur Seite. Expertenwissen in den Adelholzener Seminaren „Unser Ziel ist es, mit maßgeschneiderten Angeboten zum Erfolg der Gastronomen beizutragen. Für uns ist es nicht mit dem reinen Produktverkauf getan, wir möchten unseren Partnern einen echten Mehrwert über die hochwertigen Produkte hinaus bieten. Das tun wir mit speziell für Adelholzener konzipierten Seminaren, die wir gemeinsam mit unseren Partnern, der unabhängigen Internationalen Weinakademie oder der Kaffeerösterei Dinzler anbieten.“ Wann: 20. November 9 bis 16 Uhr Wo: Dinzler Akademie, Wendling 15 83737 in Irschenberg Das Gastronomie Seminar kombiniert Expertenwissen aus drei Basisbereichen der Gastronomie: Kaffee in der Gastronomie: Sensorik- und Baristakurs Mineralwasser in der Gastronomie: Grundregeln für das Servieren Wein und Erfrischungsgetränke in der Gastronomie: Harmonisches Zusammenspiel mit Speisen (Referent Tom Engelhardt) Alpenholzener Alpenquellen & barmherzige Schwestern Heilwasser, Mineralwasser und Erfrischungsgetränke stellen die Adelholzener Alpenquellen mit Sitz in Bad Adelholzen unter der Marken Adelholzener und Active O2 her. Die Adelholzener Alpenquellen gehören zur Kongregation der barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul. Die Ordensgemeinschaft investiert mit den Erlösen neben der Erhaltung langfristiger Arbeitsplätze auch soziale Projekte. Die barmherzigen Schwestern betreiben auch Krankenhäuser und Altenheime. Food & Beverage
>> mehr lesen

Kaffee, Tee und Kakao im Fokus (Mi, 10 Okt 2018)
MessenVom 10. bis 12. Oktober 2018 findet in Hamburg die internationale Kaffee-, Tee- und Kakao-Messe „Coteca“ statt. Angeboten werden Workshops und Konferenzen rund um Nachhaltigkeit und die duftenden Heißgetränke mit Verkostungen.Coteca deckt als einzige Fachmesse in Europa die gesamte Wertschöpfungskette für die drei Märkte Kaffee, Tee und Kakao unter einem Dach ab (Foto: Coteca) Etwa 200 Aussteller aus 40 Nationen präsentieren ihre innovativen Produkte und Lösungen für die Industrie und den Handel und stellen die gesamte Wertschöpfungkette in den Mittelpunkt. Ob Cold Brew, Nitro, Pink Latte, Mushroom-Coffee, vietnamesischer Espresso mit Ei oder klassischer Filterkaffee – Kaffee ist und bleibt das beliebteste Heißgetränk der Deutschen. Pro Jahr konsumiert jeder Deutsche durchschnittlich 162 Liter des beliebten Heißgetränks. Gesamte Wertschöpfungskette für die drei Märkte Kaffee, Tee und Kakao abgedeckt Die Fachbesucher erfahren auf der Coteca in spannenden Vorträgen und Workshops, welche Trends bei Verbrauchern gut ankommen und was generell auf dem Markt gerade passiert. Zudem werden die neusten Techniken und Technologien vorgestellt. Auf dem Kaffee Campus der Deutschen Röstergilde werden im Rahmen professioneller Coffee Cuppings verschiedenste Kaffees in internationaler Runde sensorisch definiert. Im Kampf gegen die Plastikflut der To-Go-Becher zieht ein viel versprechender Trend in Cafés und Kantinen ein: Mehrwegbecher im Pfandsystem. Das junge Unternehmen RECUP, das im Frühjahr zum Partner der Hansestadt Hamburg ernannt wurde, ist ganz vorn dabei. Darüber hinaus sind kompostierbare Verpackungsfolien aus erneuerbaren Rohstoffen von Futamura ein Thema auf der Coteca. In der Speaker’s Corner werden diese und weitere Themen wie plastikfreie Verpackungen von Getränken von ausgewählten Ausstellern und Experten beleuchtet und diskutiert. Mehr als nur beliebtes Heißgetränk Tee wird in Deutschland fast so gerne wie Kaffee getrunken. Durchschnittlich 27,5 Liter Schwarz- oder Grüntee trinkt jeder Deutsche im Jahr. Auf der Coteca zeigen führende Teehandelshäuser, Teeproduzenten und Dienstleister der Branche neue Produkte und internationale Trends rund um das beliebte Heißgetränk. Mrs T – Maren Thobaben zeigt, wie vielfältig Tee einsetzbar ist und ungewöhnlich er verzehrt werden kann. Sie verarbeitet Tee als Gewürz sowie als Essenz und Dekor in sowohl süßen als auch herzhaften Varianten. Ergänzt wird das Messeangebot durch Workshops zur Zubereitung von beispielsweise Matcha mit Schale und Bambusschneebesen. Die Besucher erwartet weiterhin innovatives Zubehör, produktionstechnisches Know-how sowie Vorführungen von Tee-Zeremonien und Tea Tastings.   Nachrichten
>> mehr lesen

SAUSALITOS eröffnet drittes Hauptstadt-Restaurant (Mi, 10 Okt 2018)
NeueröffnungDer Cocktail-Experte SAUSALITOS eröffnet einen neuen Standort an Berlins neuer Partymeile nach amerikanischen Vorbild am Mercedes Platz in Berlin Friedrichshain. Neues SAUSALITOS Restaurant in Berlin (Foto: SAUSALITOS) Ab 13. Oktober 2018 lädt der Cocktail-Experte in dem angesagten Stadtquartier rund um die Mercedes Benz Arena zu leckeren Drinks und kalifornisch-mexikanischen Snacks ein. Im neu entstandenen Viertel gelegen, erwartet die Gäste eine einzigartige Westküsten-Atmosphäre für die perfekte Auszeit vom Alltag.   Der dritte Sausalitos in Berlin Nach dem zuletzt eröffneten SAUSALITOS in der Oranienburger Straße ist die neue Filiale der mittlerweile dritte SAUSALITOS-Standort in der Hauptstadt. Hier finden im großzügig gestalteten Innen- und Außenbereich über 190 Gäste Platz. Eine Innenfläche von 475 m² und ein Außenbereich mit knapp 135 m² bieten einen tollen Blick auf den gesamten Platz und der imposanten Mercedes-Benz-Arena.  Der neue Standort ist ein Mix aus Szene-Bar, gemütlichem Bistro mit offener Küche und ausgedehntem Restaurantbereich. Authentisch mexikanische Motive und Dekoelemente im Westküstenflair verzieren den Innenraum und bringen den Gästen den Ursprung des Restaurant- und Barkonzepts Sausalito – einer Kleinstadt bei San Francisco – nahe.  Abwechslungsreiches Publikum garantiert Dominic Cloudt, Head of Marketing bei der Sausalitos Holding, freut sich über den Zuwachs: „Wir sind sehr glücklich darüber, mit der neuen Location unser Angebot in Berlin weiter ausbauen zu können. Der neue Standort ist einfach perfekt für uns. Ideal gelegen in direkter Nähe zur neuen Arena und dem Kino werden wir uns auf dynamische und abwechslungsreiche Gäste freuen können.“ Nachrichten
>> mehr lesen

70. Deutsche Weinkönigin gewählt (Di, 09 Okt 2018)
WettbewerbDie neue Deutsche Weinkönigin heißt Julia Klöckner. An ihrer Seite: die Deutschen Weinprinzessinnen Klara Zehnder aus Franken und Inga Stork aus der Pfalz.Die Finalistinnen (Foto: Deutsches Weininstitut) Carolin Klöckner nahm die Krone unter zahlreichen Glückwünschen und Jubelrufen entgegen. Die 23-jährige Studentin präsentierte sich charmant und schlagfertig und überzeugt damit nicht nur die Fachjury, sondern auch das Publikum. Die junge Frau aus Vaihingen an der Enz wird nun als Deutsche Weinkönigin ein Jahr lang auf über 200 Terminen im In- und Ausland als Botschafterin für den deutschen Wein unterwegs sein. „Ich bin einfach nur überglücklich“, jubelte die neue Weinkönigin gleich nach ihrer Krönung. Sie freue sich darauf, das deutsche Winzerhandwerk weltweit bekannter zu machen, sagte Klöckner anschließend. Ihr Studium der Agrarwissenschaft an der Uni Hohenheim will sie nun erst einmal pausieren. Fünf Finalistinnen kämpften um die Krone Carolin Klöckner setzte sich in der Wahlgala im Finale gegen 5 Konkurrentinnen durch. Sechs junge Fachfrauen mussten hier in mehreren Spielrunden ihre weinsensorischen, rhetorischen und kommunikativen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Zunächst kommentierten sie ihren eigenen Einspielfilm. Anschließend stand eine verdeckte Weinprobe auf dem Programm. Die Rebsorte musste erkannt und das Anbaugebiet zugeordnet werden. Danach mussten die Finalistinnen an geeigneter Stelle möglichst viele finnische Begriffe einfließen lassen. Im >Spiel „Sag die Wahrheit“ ging es darum, in Zweierteams mithilfe geschickter Fragen eine Weinpersönlichkeit zu identifizieren. Carolin Klöckner überzeugt mit Natürlichkeit und Charme In der zweiten Finalrunde traten nur noch drei Kandidaten um die Krönung zur Weinkönigin oder Weinprinzessin an. Jede von ihnen hatte eine kurze Rede zu halten, welche einer Weisheit aus einem Glückskeks zugrunde lag. Mit Charme und Souveränität und einer Extraportion Lockerheit und Natürlichkeit überzeugte Carolin Klöckner bei dieser letzten Aufgabe. Klara Zehnder und Inga Stork nahmen ebenfalls freudestrahlend ihre Prinzessinnenkronen entgegen. Nachrichten
>> mehr lesen

Living Hotel Kanzler in Bonn: Kino & neue Zimmer (Mo, 08 Okt 2018)
Besondere HotelausstattungIm Living Hotel Kanzler in Bonn ist genießen Gäste ab jetzt nicht nur eine neue Zimmerkategorie, sondern sogar ein hauseigenes Kino. Letzteres wird übrigens auch externen Besuchern nicht vorenthalten.Living Hotel Kanzler in Bonn (Bild: Living Hotel Kanzler) Das Kino bietet Platz für 24 Gäste, die in nachtblauen Samtsesseln Platz nehmen dürfen. Popcorn und Softdrinks dürfen natürlich nicht fehlen. Mit hochwertiger Kinotechnik wird vorerst jeden Dienstag und dritten Mittwoch im Monat um 20 Uhr ein Mix aus neuen Filmen und Klassikern von James Bond bis Loriot gezeigt. Und das Beste daran? Der ganze Spaß ist, bis auf Popcorn und Drinks, kostenlos. General Manager Magnus Schwartze freut, sich: „Welches Hotel kann schon von sich behaupten, ein eigenes Kino im Haus zu haben? Das ist in Bonn und der Region ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Darum wollte ich diesen besonderen Ort, der schon von meinen Vorgängern angedacht und initiiert war, unbedingt zum Leben erwecken, in unseren Hotel-Alltag integrieren und somit auch einen Treffpunkt für Hotelgäste und unsere Nachbarn schaffen. Und es ist eine Riesenfreude zu sehen, dass unser neues Kino von Tag eins angenommen wird.“ Kino-Angebot soll schnell erweitert werden Aus diesem Grund möchte Schwartze das Angebot auch zeitnah erweitern. Zukünftig sollen die Filme in wöchentlichem Turnus laufen. Außerdem werden Gäste und Besucher auch die Möglichkeit haben, das Kino exklusiv privat zu mieten. 25 Doppel Deluxe Apartments wurden neu gestaltet Schwartze hatte in seinen ersten Dienstmonaten im Bonner Hotel Kranzler allerdings noch ein anderes Projekt im Blick. Die größte Zimmerkategorie, 25 Doppel Deluxe Apartements mit einer Durchschnittsgröße von 37 Quadratmetern und herrlichem Blick auf die Adenauerallee, wurden renoviert und komplett neu gestaltet. Statt auf Teppich laufen die Gäste nun auf hochwertigem Parkett. Außerdem wurden neue abdunkelnde Vorhänge und Gardinen angebracht. Zusätzlich wurden die studioartigen Barküchen überarbeitet. Gäste können sich zudem über neue 43“ Fernseher freuen. Nachrichten
>> mehr lesen

Neuer Trend: Pop-up-Restaurants (Fr, 05 Okt 2018)
Frischer Wind in der GastronomieHeute neu und morgen schon wieder verschwunden: sogenannte Pop-up-Restaurants stehen gerade Hoch im Kurs und sind laut des Culinary Forecast 2018 der National Restaurant Association eins der spannendsten Restaurant-Konzepte 2018. Pop-up-Restaurants überraschen Gäste mit abwechslungsreichen Restaurant-Konzepten und werden immer beliebter. Der Online-Händler und Gastronomieausstatter expondo prophezeit, dass wir 2019 noch viel mehr von den trendy Restaurants sehen werden. Ein Restaurant, das für einen begrenzten Zeitraum in fremden Räumlichkeiten eröffnet, das ist das Konzept des Pop-up-Restaurants. Oft sind rotierende Küchenteams, die ihren Gästen unterschiedliche Küchen oder sogar einzelne Gerichte präsentieren teil des Konzepts.  Pop-up-Konzepte bieten vielseitige Möglichkeiten „Pop-ups beleben den Markt, ohne ihn zu übersättigen. Für jeden potentiellen Gastronomen ist dies die Gelegenheit, seine Idee, seine Ausrüstung und die Organisation der Räumlichkeiten zu testen, ohne astronomische Summen zu investieren und ohne die mit der Führung eines Unternehmens verbundenen Risiken“, weiß expondo Experte Michal Orlowski. Damit schlägt das Konzept gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Pop-up-Restaurants sorgen für Abwechslung bei den Gästen und geben Köchen viel Freiraum. Sie können beispielsweise auch neue Foodtrends wie die Poké Bowls bei den Gästen testen.  „Auch wenn eine solche Veranstaltung keinen großen finanziellen Nutzen bringt, ist sie eine großartige Werbung und eine Gelegenheit, sich auf dem Markt zu präsentieren“, bestätigt Orlowski. Investoren aufmerksam machen Manchmal investieren die Gastronomen damit sogar bestens in ihre Zukunft. Ausgefallene und gut funktionierende Konzepte erwecken gar nicht allzu selten das Interesse potentieller Investoren, sodass aus einem Pop-Up-Restaurant manchmal auch ein stationäres Restaurant wird. Nicht nur für Neulinge, sondern auch für feste Gastronomen ist das Pop-up-Konzept interessant. Wer sein Lokal in anderen Hotspots im In- oder Ausland vorstellen will, kann mit seinem Team auf Roadshow gehen, neue Standorte testen oder eine neue Ausrichtung ausprobieren. Orlowski ergänzt: „In Großstädten wie Hamburg, Berlin und München hat das Konzept dieses Jahr bereits tolle Erfolge gefeiert. Davon werden wir 2019 noch mehr sehen.“ Nachrichten
>> mehr lesen

Reisegewohnheiten von Ossis und Wessis (Do, 04 Okt 2018)
29 Jahre nach dem MauerfallVor dem Mauerfall zog es DDR-Bürger nach Rügen, in die Sächsische Schweiz oder in den Thüringer Wald. Reisen ins Hoheitsgebiet des damaligen Klassenfeindes waren weitgehend tabu. BRD-Bürger hatten es leichter. Sie durften in Ostdeutschland Urlaub machen. Gestern jährte sich der Tag der Deutschen Einheit zum 29. Mal. Die zentralen Feierlichkeiten fanden in Berlin statt. Die Reiseexperten von Kurzurlaub.de haben das Inlands-Reiseverhalten der Menschen aus den neuen und alten Bundesländern untersucht – 29 Jahre nach dem Fall der Mauer. Beliebtestes Urlaubsziel Die Bundesrepublik zählt heute sowohl bei den Ostdeutschen als auch bei den Westdeutschen zum Urlaubsziel Nummer eins. Die Anzahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland stieg nach Angaben des Statistischen Bundesamtes auf die Rekordzahl von 375,7 Millionen (2016: 366,4 Mio.). „Ob Küstenabschnitte mit Sandstränden, Inseln, Seen, Flüsse, Städte oder wunderschöne Landschaften und Gebirge – Deutschland hat von allem etwas zu bieten“, sagt Henry Leitmann, Gründer von Kurzurlaub.de. Mit seinen Kurzreiseangeboten hat er sich zum Marktführer im Bundesgebiet entwickelt – und das aus gutem Grund. „Neben der hervorragenden Qualität der Hotels sprechen natürlich auch die kurzen Anreisewege für einen Urlaub im eigenen Land“, ergänzt Leitmann. Am liebsten verreisen Ost- und Westdeutsche sie quasi vor der eigenen Haustür. Bürger aus den neuen Bundesländern buchen überwiegend im Osten Deutschlands (80,0 Prozent), so das Ergebnis der einer Kurzurlaub.de-Erhebung der letzten zwölf Monate zum Thema "Inlandstourismus". Die Mehrheit der Westdeutschen macht Urlaub in den alten Bundesländern. Der Anteil der Buchungen beträgt hier 74,2 Prozent. Demnach stammen rund 25,8 Prozent der Ost-Buchungen von Gästen aus Westdeutschland. Der Anteil der Reisenden aus West-Berlin, Hamburg und Schleswig-Holstein, die auf dem Gebiet der ehemaligen DDR Urlaub machen, ist dabei besonders groß. Aus den neuen in die alten Bundesländer reisen nur 20,0 Prozent. Ähnliche Vorlieben Auch bei der Auswahl der Kategorien sind sich Ost und West einig. Die deutschen Kurzurlauber buchen am liebsten Arrangements mit Vier-Sterne-Charakter (alte Bundesländer: 59,1 Prozent; neue Bundesländer: 51,1 Prozent). Pro Kurzurlaubsbuchung wird im Osten und Westen etwa die gleiche Summe ausgegeben. Menschen aus den alten Bundesländern schauen etwas genauer auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. In den neuen und alten Bundesländern ähneln sich auch die Reise-Interessen. Die Anfragen nach Wochenend-, Single- und Städtereisen in ganz Deutschland sind besonders hoch. Vor der Maueröffnung sah das alles ganz anders aus. Eine Reiseregelung für die damaligen DDR-Bürger, die an diesem Tag um 18.52 Uhr in einer Pressekonferenz vom Berliner SED-Chef und Politbüromitglied Günter Schabowski verkündet wurde, bildete den Ausgangspunkt für die Grenzöffnung. Auf Nachfrage eines Journalisten, ab wann diese in Kraft trete, antwortete er: „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“ Tausende Ost-Berliner eilten noch am gleichen Abend an die Grenzübergangsstellen der damals geteilten Stadt. Die Situation spitzte sich vor allem an der Bornholmer Straße dermaßen zu, sodass der Grenzübergang schließlich geöffnet wurde. Am 3. Oktober 1990 folgte die Wiedervereinigung Deutschlands.   Nachrichten
>> mehr lesen

Bürgenstock Resort eröffnet (Di, 02 Okt 2018)
Rückkehr der Schweizer Hotelikone Ende September 2018 wurde im Beisein seiner Exzellenz Sheikh Nawaf bin Jassim bim Jabor Al-Thani und dem Schweizer Bundesrat Schneider-Ammann das Bürgenstock Resort Lake Lucerne nach neunjähriger Bauzeit feierlich eröffnet."Grand Opening"‐Feier, fotografiert am Freitag, 28. September im Bürgenstock Resort in Obbürgen (Foto: PPR/Niels Franke) Das Bürgenstock Resort erstrahlt mit seinen vier Hotels hoch über dem Vierwaldstättersee in neuem Glanz. Bei der abendlichen Grand Opening Party feierten 1.000 geladene Gäste. Bundesrat Schneider-Ammann lobte bei seiner Ansprache den Pioniergeist der Bürgenstock-Gründer Bucher und Durrer, welche im 19. Jahrhundert ihrer Zeit voraus, mit unternehmerischem Mut, hoch über dem Vierwaldstättersee ein Hoteldorf bauten und dieses mit der ersten elektrischen Standseilbahn der Schweiz für Gäste aus aller Welt erschlossen. Glorreiche Vergangenheit des Resorts wiederbelebt „Wir sind begeistert zu sehen, wie dieser Pioniergeist weiterlebt und das Bürgenstock Resort gerüstet ist, um erneut Gäste aus aller Welt im Herzen der Schweiz mit dieser unvergleichlichen Aussicht zu begrüßen“, so Bundesrat Schneider-Ammann. Bei der Eröffnungsfeier sagte seine Exzellenz Sheikh Nawaf bin Jassim bim Jabor Al-Thani, Verwaltungsratspräsident von Katara Hospitality : „Es ist uns eine Ehre, der Grand Opening-Zeremonie des Bürgenstock Resorts beizuwohnen. Die glorreiche Vergangenheit des Resorts wurde wiederbelebt. Gleichzeitig ist die Eröffnung ein wichtiger Beitrag in der langen Hotellerie-Tradition der Schweiz. Katara Hospitality ist bekannt dafür, weltweit Hotelperlen zum Leben zu erwecken und dabei die lokale Tourismuslandschaft zu prägen. Solche Tage wie heute zeigen unseren globalen Erfolg in der Luxus-Hotellerie.“ Katara Hospitality CEO Hamad Abdulla al-Mulla fügte hinzu: „Das legendäre Bürgenstock Resort Lake Lucerne verkörpert Opulenz und den makellosen Service, welcher die Schweizer Hotellerie auszeichnet. Es ist Katara Hospitality eine Ehre, das wunderschön restaurierte Bürgenstock Resort zu eröffnen, das den Charme der Stadt Luzern um ein weiteres Highlight ergänzt und bei Gästen aus aller Welt Gefallen findet.“ Bürgenstock Resorts blickt auf 145-jährige Geschichte zurück „Vor zehn Jahren begann meine Arbeit für die Bürgenstock Selection mit dem Auftrag und der Vision, das Bürgenstock Resort wieder zu einer internationalen Topadresse zu machen, auf welche die ganze Schweiz stolz sein kann. Der Weg war lang, die Hindernisse zahlreich. Umso größer ist das Glücksgefühl am heutigen Tag, unseren Investoren, den Behörden, dem Projektteam, den Mitarbeitern und den mehr als 1.000 involvierten Firmen für die Zusammenarbeit während den letzten 10 Jahren danken zu können“, sagte Bruno H. Schöpfer, Managing Director der Bürgenstock Selection. Robert P. Herr, General Manager des Bürgenstock Resorts begrüßte alle Gäste persönlich und blickt auf die kommenden Jahre: „Die 145-jährige Geschichte des Bürgenstock Resorts verpflichtet uns, die Erwartungen der Hotelgäste täglich zu übertreffen. Ein großer Dank gebührt den mittlerweile über 700 Mitarbeitern, die mit ihrer täglichen Arbeit dafür sorgen, dass das Resort in den ersten 365 Tagen so gut angelaufen ist. Nach dem anspruchsvollen Eröffnungsjahr freue ich mich darauf gemeinsam mit meinem Team das Bürgenstock Resort erfolgreich in die Zukunft zu führen.“   Nachrichten
>> mehr lesen

Papstar mit GREEN-BRANDS-Siegel ausgezeichnet (Mo, 01 Okt 2018)
Gütesiegel für NachhaltigkeitDas Eifler Unternehmen wurde für seine Verantwortung für Mensch und Umwelt mit dem GREEN-BRANDS-Siegel in der Kategorie „Unternehmen“ ausgezeichnet.(Bild: Papstar) Das internationale Gütesiegel ehrt Marken und Unternehmen, die sich nachweisbar in hohem Maß für Umwelt, Nachhaltigkeit sowie ökologische Lebens- und Produktionsbedingungen einsetzen.  „Mit der Einführung der Marke ‚Papstar pure‘ haben wir bereits vor zehn Jahren damit begonnen, unser Sortiment auf Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen zu erweitern und so deren Anteil an unserem Gesamtangebot Zug um Zug zu steigern“, so Bert Kantelberg, Geschäftsführer der Papstar GmbH. „Das GREEN-BRANDS-Gütesiegel tragen wir mit großem Stolz, denn es bestärkt uns darin, unsere unternehmensweiten Umwelt- und Nachhaltigkeitsanstrengungen weiter mit großem Nachdruck zu verfolgen.“ GREEN BRANDS ist eine internationale und unabhängige Marketing-Organisation. Ihren deutschen Hauptsitz hat sie in Veitsbronn. Gelebte Nachhaltigkeit In Kooperation mit unabhängigen Institutionen und Gesellschaften aus den Bereichen Umweltschutz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit sowie mit Markt- und Meinungsforschungsinstituten verleiht die Organisation das GREEN-BRANDS-Gütesiegel. „Grüne“ Marken des täglichen Lebens werden mit der Auszeichnung geehrt, die auf das zunehmende Bewusstsein der Bevölkerung für mehr Nachhaltigkeit, Umweltschutz und gesunden Lebensstil reagieren oder von Beginn an so ausgerichtet sind. Die GREEN-BRANDS-Organisation untersuchte und bewertete in einem mehrstufigen Verfahren alle unternehmensweiten Nachhaltigkeitsanstrengungen von Papstar. Das Unternehmen senkt fortlaufend den Verbrauch von Strom und Wasser durch den Einsatz moderner LED-Technik sowie durch effektive Wasseraufbereitung. Der Anteil regenerativer Energie im Strom-Mix (Ökostrom) erhöht sich stetig. Gütesiegel als Ansporn „Dazu haben wir unter anderem mit unserer hauseigenen Kompostieranlage ein effektives Abfallwirtschaftskonzept aufgebaut, verringern permanent den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen im Fuhrpark und sorgen zudem für ökologisches und ökonomisches Fahrverhalten, indem unser Personal durch erfahrene ECO-Trainergeschult wird“, sagt Wolfgang Küpper, Marketing Director der Papstar GmbH. Über 45 Prozent aller Papstar-Produkte aus dem Bereich Einmalgeschirr und Service-Verpackung sowie über 74 Prozent der Produkte aus dem Bereich „Gedeckter Tisch“ sind aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz, Mais, Zuckerrohr, Bambus oder Palmblatt hergestellt und biologisch abbaubar. Die FSC-Zertifizierung bestätigt das Papstar-Engagement für die Umwelt und die nachhaltige Nutzung der Ressource Holz. „Wir haben damit im Vergleich zum Vorjahr den Anteil der Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen um bereits zehn Prozent erhöht, und werden diesen noch weiter steigern“, so Wolfgang Küpper. „Die Auszeichnung mit dem GREEN-BRANDS-Gütesiegel ist uns bei allen unseren Nachhaltigkeitsanstrengungen ein weiterer Ansporn.“ Nachrichten
>> mehr lesen


Lebensmittelkennzeichnung
HACCP Aufkleber
Kontrolle Warenannahme

Diese Seite ist wie für Sie gemacht, wenn Sie sich für folgende Themen interessieren:

Gastronomie, Gastro, News, Nachrichten, Nachrichten aus der Gastronomie, News Gastronomie, Top Hotel, Hotel carreer, AHGZ, Pregas, Gastronomie Geflüster, Internorga, Anuga, grüne Woche, HACCP, Hotel Manager, Küchenmeister, Koch, Koch Azubi, Restaurantfachmann, Refa, Hotelfachmann, Hofa, Mindestlohn, Allergene, Hygiene,  Bewertungsportale, Gema, Nichtraucherschutz, Trend Food, Trends in der Gastronomie, Innovationen Gastronomie, Inspiration Gastronomie