Aktuelles aus der Gastronomie

Kommentare & Meinungen

Die neue Hotelcard

Mit best best best Preis Garantie

Kurz gesagt funktioniert die neue Hotelcard folgendermaßen. Die potentiellen Gäste kaufen für knapp 100,00 € ein Jahresabo, bekommen die Hotelcard und buchen dann bei den gelisteten Hotels (an garantierten 75% der Öffnungstage) für die Hälfte des Preises. Ein neuer guter Vertriebsweg um leerstehende Zimmer loszuwerden, oder doch nur wieder neue Idee um eine Abhängigkeit zu einem weiteren Konzern zu schaffen. Nach den Buchungs- und Reservierungsmarktplätzen mit Ihren viel diskutierten "best Preis Angeboten", kommt die Idee der Hotelcard aus der Schweiz auch nach Deutschland. Ist es als Hotelier eine gute Idee da mitzumachen oder eher nicht?  


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"

Die neue Hotelcard

mehr lesen 3 Kommentare

Ordnung im Kühlhaus und Lager

Chaotische Lagerhaltung

 

Viele Gastronomen denken, dass eine chaotische Lagerhaltung, wie man sie bei Amazon kennt, auch erfolgreich im eigenen Lager oder Kühlhaus funktionieren könnte. (Also Neuware einfach dahin stellen, wo gerade ein Plätzchen ist). Leider ist das nicht immer eine gute Idee. 


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"


mehr lesen 1 Kommentare

Acrylamid- die redaktionelle Ausschlachtung eines Wortes

alles halb so tragisch

ACRYLAMID ist wieder da... und alle drehen durch. Keine Chips, labbrige Pommes und ungeröstete Kaffeebohnen. Die Gastro läuft Amok- mal wieder und Verbraucher horten Chipstüten. Erstaunlich wie die Presse hier mal wieder übertreibt und mit "Ängsten" spielt.


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"

Die neue Hotelcard

mehr lesen 1 Kommentare

Messetermine für die Gastronomie

immer schön auf dem Laufenden bleiben

 

Alle Jahre wieder (naja manchmal auch nur alle zwei Jahre) locken Messen mit Neuheiten und unglaublichen Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen. Naja soviel Neues gibt es da jedes Jahr auch nicht zu sehen und wer braucht schon Kontakte zu Messeverkäufern. Trotzdem zieht es auch mich jedes Jahr wieder an diese überfüllten Orte der Kommunikation. Und es ist nicht der gratis Probierhappen oder die xte Dose Energiedrink. Ich mag einfach die Atmosphäre- wenigstens ein mal im Jahr.


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"


mehr lesen 2 Kommentare

Heizkosten sparen mit System und ohne Umbau

Nur den anwesenden Gästen einheizen

 

Kosten sparen ohne dass es die Gäste merken? Das will wohl jeder. Nach der LED Revolution geht es jetzt den Heizkosten an den Kragen. Better Hotel Heating ist ein innovatives und neues System, dass nicht nur den Verbrauch zentral am PC anzeigt, sondern individuell die Heizwärme steuern kann und sogar erkennt, wenn Gäste anwesend sind.


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"


mehr lesen 1 Kommentare

Die Wahrheit über die Hygiene- Ampel

Schuld sind immer die Anderen

 

Gastronom und Restaurant- Inhaber kann jeder werden. Es sind keine Ausbildung oder gar ein Meistertitel nötig. Die Hygiengrundlagen sind Nebensache. Schlimm wird´s dann erst, wenn was passiert. Und eine Gastro- Ampel hilft nicht die Wurzel der Nichtkenntnis zu bekämpfen. 


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"


mehr lesen 4 Kommentare

Reste to Go

Die beste Reste Box für zu Hause

Grundsätzlich eine gute Idee. Gäste sollen Ihre nicht gegessenen Lebens-

mittel in einer umweltverträglichen Box mit nach Hause nehmen um so der Lebensmitteverschwendung entgegen zu wirken.Neue Innovation oder geschickte Marketing Strategie?

 


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"


mehr lesen 3 Kommentare

Müll Vermeidung sieht anders aus

Verpackungen für saisonale Ereignisse

Aktionen werden in der Verpackungs Industrie immer mehr genutzt um Lebensmittelprodukte an den Mann zu bringen. Mit umweltschädlichen Folgen.

 


"Was denken Sie über dieses Thema. Ihr Kommentar interessiert uns"


mehr lesen 3 Kommentare

Sind Flüchtlinge Lösungen für den Fachkräftemangel?

 

 

Originalartikel: Firma Resmio

Die Firma Resmio (eigentlich bekannt für Marketing- und Managementlösungen in der Branche) hat 120 Gastronomen gefragt, ob die Flüchtlinge eine Lösung für den Fachkräftemangel sein können. Trotzdem die geringe Zahl der Befragten wohl kaum ein repräsentatives Ergebnis widerspiegeln kann, finde ich das Thema recht interessant und nehme es einfach einmal als Trend hin.

mehr lesen 2 Kommentare

Doggy Bag Pflicht für alle französischen Restaurants

 

 

 

Originalartikel: Süddeutsche

Die französischen Restaurants sind jetzt vom Staat verpflichtet worden, ein Doggy Bag für zu Hause anzubieten. 

Bin ja eigentlich gegen Pflichtbestimmungen vom Staat. Auch hier sollte sich eigentlich eine freiwillige Lösung finden lassen. Ich kenne eigentlich auch kein deutsches Restaurant, welches diese Bitte vom Gast verneinen würde. Viel besser wäre eigentlich eine Kampagne für die Akzeptanz in der Bevölkerung.

mehr lesen 2 Kommentare

Promiköche vs Gastronomieberatung



Originalartikel: gastro-check24

Immer wieder beschweren sich Gastwirte, dass nach einem Check durch TV Promiköche (Küchen Profis, Der Restaurant Tester ...) alles noch schlimmer geworden ist. Naja es ist natürlich leicht zu sagen: "jetzt bleiben noch mehr Gäste aus". Der Abgrund war für viele schon vorher erreicht. Es stellt sich doch immer die Frage, wie konnte es nur soweit kommen, dass ein Betriebsfremder für eine Fernsehquote meine gastronomische Leistung öffentlich darstellen darf.

mehr lesen 5 Kommentare

Einwanderer als Fachkräfte ausbilden?!

 

 

Originalartikel gastro-check24

Die Gastronomie hat ein großes Problem. Fehlende Azubis und Fachkräfte. Da kommen die zahlreichen Einwanderer doch gerade recht, oder. Die Frage bleibt jedoch wie schafft man es, einen syrischen Lehrer oder einen afghanischen Bauern, für die Gastronomie zu begeistern und ihn dann noch die Fachkenntnis zu vermitteln. Da ist ganz klar ganz schnell die Politik gefragt.

mehr lesen 1 Kommentare

Drohnen servieren Getränke im Restaurant



Originalartikel gastro-check24

Einen guten Koch oder einen perfekten Kellner kann keinen ersetzen. Vor 20 Jahren hätte ich diesen Satz ohne weiteres unterschrieben. Aber wenn man ehrlich ist stehen wir schon mitten im Zukunfts Szenario, doch kaum einem fällt´s so richtig auf. Es fängt an mit "einfachen" technischen Neuerungen, die das Berufsleben zwar einfacher machen, aber eben auch Arbeitskräfte einsparen. 

mehr lesen 3 Kommentare

Wallraff : Schlechte Qualität bei Caterer. Gammel & Schimmel in der KiTa

Wieder einmal hat das Team Wallraff angeblich den nächsten Gastronomie Skandal aufgedeckt. Ob solche Fälle schwarze Schafe bloßstellen oder es doch immer mehr die Regel ist, bleibt mal dahingestellt. Fakt ist jedoch, dass der Kostendruck gerade im Catering erdrückend hoch ist. 

mehr lesen 4 Kommentare

Warum darf uns die LM- Industrie immer noch verarschen?



Originalartikel: gastro-check24

Mogelpackungen, manipulierte Inhalte, zweifelhafte Qualität und eine gute Portion psychologischer Tricks. Beim Einkauf von Lebensmitteln hat man sich schon an einiges gewöhnt. Die Frage lautet dich nur: "Warum dürfen die das und warum können solche Produkte überhaupt auf den Markt landen?

Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit solche Verarschungen und Betrügereien im Vorfeld zu entlarven und ganz einfach zu verbieten? Oder müssen wir Verbraucher uns einfach besser Informieren und lernen solche Produkte einfach nicht zu kaufen.

mehr lesen 9 Kommentare

Gründe & Lösungen für Fachkräftemangel 



Originalartikel: gastro-check24

Das Thema ist in der Branche in aller Munde. Es fehlen an allen Ecken ausbildungswillige junge Leute und gut ausgebildete Mitarbeiter. Besonders betroffen sind ländliche Regionen und klein- und mittelständische Unternehmen. Und um es vorweg zu nehmen (ohne hier Panik verbreiten zu wollen), es wird noch schlimmer… viel schlimmer.

 

Wir wollten einfach einmal herausfinden, warum der Fachkräftemangel gerade die Gastronomie trifft.

 

Es gibt viele Statistiken, Artikel und Meinungen und wir haben fast alles zu diesem spannenden Thema gelesen und studiert.

mehr lesen 1 Kommentare

Die gastro-monster kommen

Das Thema Fachkräfte Mangel in der Gastronomie erreicht mittlerweile auch die Ballungsgebiete der Republik. Hauptgrund dieser Misere ist, dass immer weniger Jugendliche den Weg in diese tolle und abwechslungsreiche Branche finden. Dazu gesellt sich eine hohe Abbruchquote in der Ausbildungsphase und den ersten Berufsjahren.

 

UND WAS WOLLEN UND KÖNNEN DIE GASTRO-MONSTER DARAN ÄNDERN?

 

In erster Line gibt es Informationen, gepaart mit jeder Menge Spaß. Junge Menschen sollen erfahren, was Gastronomie bedeutet, welche einzigartigen Möglichkeiten es gibt, aber auch, dass dafür Anstrengungen und Durchhaltevermögen erwartet werden.

"Wir wollen Informationen und Lehrinhalte vermitteln, ohne dass es jemand sofort merkt."

mehr lesen 7 Kommentare

Stornogebühren in Restaurants- ja oder nein?

Die Diskussion ist ja nicht ganz neu. Immer wieder beklagen sich (gerade hochpreisige und gut belegte) Restaurant Betreiber,  dass Gäste zu spät, oder sogar gar nicht, ihre Reservierung stornieren. Im Hotel Bereich ist das heutzutage Gang und Gebe. 

Sicherlich ist es ärgerlich, manchmal sogar wirtschaftlich schädigend, wenn Gäste nicht kommen. Kommt es eigentlich wirklich so oft vor? Kann man aus solchen Ärgernissen nicht vielleicht etwas Positives ziehen? Manchmal kann man aber die Plätze auch noch kurzfristig an andere glückliche Menschen vergeben, die sonst enttäuscht ein anderes Restaurant buchen. Und wer bestimmt eigentlich die Höhe der Stornogebühren. Ich finde es besser, wenn man die Gäste bei einer telefonischen Reservierung freundlich darauf aufmerksam macht, dass sie frühzeitig absagen sollten. Solche Reglementierungen führen doch dazu, dass sich jeder zweimal überlegt ob er überhaupt reservieren soll und mal ganz Ehrlich, würden Sie noch einmal Gastgeber besuchen, die Ihnen eine Rechnung über 50,00 € oder mehr für Nichts schicken? Sehr fraglich bei dieser Konkurrenz. 

mehr lesen 3 Kommentare

Was Gäste gerne klauen

Einfach gesagt geht es mal wieder um die bösen Gäste, die alles mitgehen lassen, was nicht niet- und nagelfest ist. Natürlich ist jede Kleinigkeit Diebstahl, aber es ist auch festzustellen, dass die Gastronomen es diesen gemeinen Langfinger oft zu leicht machen. Gar nicht einmal in der Prävention (man kann und will ja auch nicht alles anketten) und ein verschwundenes Stück Seife wird vom Werbebudget abgeschrieben, sondern die meisten Diebstähle werden nicht angemahnt oder gar angezeigt. Lohnt sich eh nicht, können wir eh nicht beweisen, sind doch unsere Stammgäste. Dann sollte man sich auch nicht beschweren. Wenn es wirklich klar ist, dass ein Hotelgast z.B. einen Bademantel mitgehen lassen hat, dann sollte man Ihm auch freundlich eine Rechnung schicken. Bei wertvollen Gegenständen gibt es die Möglichkeit, diese mit einem GPS Gerät zur Ortung auszustatten. Das gibt der Polizei zwar nicht das Recht zu ermitteln, aber schicken Sie einmal einem Gast (von dem zufällig das GPS Signal empfangen wird und der zufällig zur Tatzeit am Tatort war) eine Rechnung mit dem Hinweis einer Ortung, was glauben Sie wie viel Geld wieder bei den Hoteliers landet.

mehr lesen 2 Kommentare

Mindestlohn 8,50 Euro

Mindestlohn
Bildquelle: Pixabay

Jede Reglementierung vom Staat kann in diesem Zusammenhang nicht richtig sein. Angebot und Nachfrage regeln auch die Lohnhöhe. Wer zahlt diese Lohnerhöhungen denn? Natürlich die Konsumenten. Gerade in der Gastronomie kommen zwei Faktoren hinzu. Erstens das Trinkgeld und zweitens der geldwerte Vorteil. Auch wenn Kost und Logis jetzt von den 8,50€ abgezogen werden dürfen, gibt es ja oft noch viele andere Vorteile in dieser Branche.

Es darf bezweifelt werden, dass durch diese Maßnahme, die branchenspezifische Nachfrage nach Jobs in der Gastronomie steigen wird.

WIEDER EINMAL EINE MEHRBELASTUNG FÜR DIE GASTRONOMIE- SCHON WIEDER

mehr lesen 4 Kommentare

Hybrid Food- neuer Trend?

Bildquelle: Pixabay
Bildquelle: Pixabay

 

 

 Originalartikel: Biss

Hybrid Food? Was soll das denn schon wieder sein? Verbinde zwei Lebensmittel, die im ersten Moment gar nicht miteinander zu tun haben und kreiere ein neues Produkt.

So entsteht zum Beispiel der Cragel- außen Bagel innen Croissant oder der Cronut- eine Mischung aus Croissant und Donat oder der Ramen- ein Burger mit gebratenen Nudeln statt Brötchen.

Ja es gibt sie. Die kreativen Köpfe, die mit solchen Kreationen schnell reich geworden sind. Soll man jetzt diese Ideen aufschnappen (man könnte sagen auch kopieren) um hier in Deutschland auch den Rahm abzuschöpfen? Das Problem bei Trends liegt in der Sache. Sie kommen und gehen. Nur ein von zehn Trends setzt sich langfristig durch und wenn das passiert stürzen sich alle Goldgräber dieses Landes auf ihn und spätesten wenn Mc Donalds diesen aufgreift, ist eh alles zu spät (man denke nur an Bubble Tea).

Eine Geschäftsidee nur auf einen Trend aufzubauen ist somit vergebene Mühe. Mit Trends sein ursprüngliches Geschäft zu ergänzen, kann hingegen recht lukrativ sein. Also schön Augen und Ohren aufhalten und daran immer denken: Wenn Kabel1 von einem Trend spricht, ist es schon lange keine mehr.

mehr lesen 5 Kommentare

Gutes tun und darüber sprechen

Die großen Unternehmen und Ketten haben es schon länger begriffen, dass Fachkräfte und Auszubildende ein knapper und wertvoller Produktionsfaktor sind. Allerdings werden kleine Betriebe aus der Individual-Gastronomie langfristig auf der Strecke bleiben. Oder einfach gesagt: "wer  jetzt nicht seine Arbeitsbedingungen verbessert, wird es in Zukunft schwer haben gute Leute zu bekommen." Aber auch Politik, Ämter und Verbände sind hier aufgefordert etwas zu ändern. Wenn jetzt nicht verstärkt ausgebildet wird, fehlen in Zukunft weitere Fachkräfte. Eine tolle Seite zum Thema "Ausbildung in der Gastronomie" sind die GASTRO-MONSTER.  Man muss diese tolle Branche einfach mal mehr ins positive Licht rücken. Die Medien berichten nur negativ und "die Kochprofis" und Konsorten zeigen in erster Linie zerrüttete Existenzen. Wenn da in Zukunft keiner die Verantwortung übernimmt, wird es bei diesem Arbeitsmarkt und dieser demografischen Situation nichts mehr mit dem Nachwuchs.

mehr lesen 1 Kommentare

Strengerer Verhaltenscodex für Hoteliers

Mann am Computer
Quelle: Fotolia

 

 

 Originalartikel: Top Hotel

Bewertungsportale: Fluch und Segen zugleich. Gäste können sich über das Internet einen ersten Eindruck verschaffen, Hoteliers nutzen oft diese Portale, um Gäste zu beeinflussen. Da geben Familie und Bekannte mal ein Urteil ab, es werden fiktive Profile missbraucht und gerne werden auch Gäste vor Ort manipuliert etwas Gutes zu schreiben. Holiday Check versucht jetzt mit eigenen Maßnahmen diesem Betrug Herr zu werden und bestraft diese Hotels mit Stempel und Ausschluss. Über die Folgen hat sich hier keiner Gedanken gemacht. Natürlich soll es hier keine Beschönigung von Betrug werden, aber ein Internet Portal entscheidet hier über Sein und Nichtsein. Was ist mit der Konkurrenz, die schlechte Bewertungen für den Nachbarn abgeben, was mit Gästen, die ein vernichtendes Urteil schreiben, nur weil Sie nicht perfekt hofiert wurden im 14tägigen Pauschalurlaub für 199,00 € (mit Flug). Diese ganzen Bewertungsseiten müssten viel kritischer betrachtet und auch von neutralen Beobachtern überprüft werden. Gäste müssten zumindest einen Aufenthaltsnachweis bringen und auch die Anzahl der Portale ist viel zu hoch. Welcher Gastronom und Hotelier hat schon die Möglichkeit auf jeden Kommentar zu reagieren. Es geht hier um Existenzfragen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mc Donalds warnt eigene Mitarbeiter vor Junkfood

Frau mit Fastfood
Quelle: Fotolia

 

 

 Originalartikel: Spiegel Online

Nach dem offiziellen Ausruf: "wir verkaufen kein Junkfood" erklärt Mc Donalds auf der internen Personalwebseite, dass es doch vielleicht gesünder wäre, die Alternative mit Vollkorn, Salat und Wasser zu wählen. Für wie beschränkt hält der Konzern eigentlich seine eigenen Mitarbeiter. Wer jeden Tag in dieser Fettoase arbeitet weiß spätestens abends beim Haare waschen, dass dieses Essen nicht gesund sein kann. Vielleicht hat McD gemerkt, dass ihr Personalessen einen krankheitsbedingten Personalengpass zu folge hat und wollen hier die damit erhöhten Kosten wieder in den Griff bekommen. Vielleicht gibt es in Zukunft ja einen Rabattschein für´s Fitnessstudio. Liebe Mc Donalds verantwortliche, euer Essen ist und bleibt ungesundes Junkfood. Jeder gesunde Menschenverstand weiß das und sollte in Eigenverantwortung selbst entscheiden, ob und wieviel er davon vertragen kann!

Die Webseite ist übrigens wegen Wartungsarbeiten vorübergehend gesperrt. Ne- iss klar.

mehr lesen 2 Kommentare


Lebensmittelkennzeichnung
HACCP Aufkleber
Kontrolle Warenannahme

Diese Seite ist wie für Sie gemacht, wenn Sie sich für folgende Themen interessieren:

Gastronomie, Gastro, News, Nachrichten, Nachrichten aus der Gastronomie, News Gastronomie, Top Hotel, Hotel carreer, AHGZ, Pregas, Gastronomie Geflüster, Internorga, Anuga, grüne Woche, HACCP, Hotel Manager, Küchenmeister, Koch, Koch Azubi, Restaurantfachmann, Refa, Hotelfachmann, Hofa, Mindestlohn, Allergene, Hygiene,  Bewertungsportale, Gema, Nichtraucherschutz, Trend Food, Trends in der Gastronomie, Innovationen Gastronomie, Inspiration Gastronomie




Hinweis: Unsere Downloads & Blogartikel sind Service. Dabei handelt es sich um eine zusammenfassende Darstellung der fachlichen und rechtlichen Grundlagen, die keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollstän-digkeit erhebt. Es kann eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Obwohl die Informationen mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.