Warum darf uns die LM- Industrie immer noch verarschen?



Originalartikel: gastro-check24

Mogelpackungen, manipulierte Inhalte, zweifelhafte Qualität und eine gute Portion psychologischer Tricks. Beim Einkauf von Lebensmitteln hat man sich schon an einiges gewöhnt. Die Frage lautet dich nur: "Warum dürfen die das und warum können solche Produkte überhaupt auf den Markt landen?

Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit solche Verarschungen und Betrügereien im Vorfeld zu entlarven und ganz einfach zu verbieten? Oder müssen wir Verbraucher uns einfach besser Informieren und lernen solche Produkte einfach nicht zu kaufen.

Da bin ich gerade auf einen Artikel gestoßen, der die hohen Preise in Eisdielen beanstandet. In diesem Zusammenhang wurde erwähnt, dass die Industrie die Möglichkeit hat das Speiseeis Volumen um 300% aufzublasen. Das so etwas geht ist allen bekannt, dass es so viel ist, wusste ich auch nicht.

Die Frage ist und bleibt aber, warum dürfen Eis Produzenten den Inhalt in Liter und nicht in Gramm angeben. Da gibt es doch irgendjemanden, der so etwas entscheidet. Der oder die wissen doch auch welche Geschäfte mit solchen Produkten gemacht werden können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Gremien oder Ausschüsse in Deutschland geschmiert werden. Warum MUSS ein Lebensmittel in Deutschland nicht so kontrolliert werden, dass eine Verarsche von Verbrauchern ausgeschlossen werden kann?

Wie kann und darf so etwas in die Regale gelangen???
Wie kann und darf so etwas in die Regale gelangen???

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Michael G. (Freitag, 29 Mai 2015 09:05)

    Bei den Inhaltsstoffen kann man ja noch einiges entlarven, aber bei solch physikalischen Manipulationen (wie das "aufblasen" von Eis oder das das aufspritzen von Fleisch) wird es dann schon schwierig. Hier muß die Politik ganz klar mehr Überwachungen veranlassen.

  • #2

    Agnes Meyer (Sonntag, 07 Juni 2015 11:50)

    Weil die meisten Entscheider einfach nicht den Arsch in der Hose haben der Industrie unangenehm auf die Füße zu steigen. Das könnte ja Probleme geben. Aber die EU wird das schon regeln :(

  • #3

    ??? (Mittwoch, 10 Juni 2015 07:42)

    Mit dem Eis in Liter ist mir noch nie aufgefallen. Was für eine sauerei.

  • #4

    xxx (Montag, 15 Juni 2015 12:06)

    Mogelpackungen gehören doch zum Alltag. Foodwatch deckt doch wöchentlich solche Schweinereien auf und der Gesetzgeber reagiert doch nur dann.

  • #5

    Micki (Dienstag, 07 Juli 2015 09:40)

    Sie tun es weil sie es können und wir Verbraucher uns immer noch viel zu viel bieten lassen. EINFACH NICHT KAUFEN!

  • #6

    M. Klausen (Montag, 20 Juli 2015 15:06)

    Ich finde auch, dass wir Verbraucher einfach noch konsequenter solche Artikel einfach in den Regalen stehen lassen sollen. Also immer Augen auf und mal ruhig ein wenig skeptisch sein.

  • #7

    Sabine (Donnerstag, 27 August 2015 08:08)

    DAs Bild ist heftig

  • #8

    Thomas Koch (Samstag, 29 August 2015 19:44)

    Lesen beim Einkaufen und wenn bedenklich stehenlassen.....

  • #9

    xxx (Mittwoch, 06 Juli 2016 14:33)

    Sie tun es weil sie es können und keiner sich beschwert bzw. was tut.


Lebensmittelkennzeichnung
HACCP Aufkleber
Kontrolle Warenannahme

Diese Seite ist wie für Sie gemacht, wenn Sie sich für folgende Themen interessieren:

Gastronomie, Gastro, News, Nachrichten, Nachrichten aus der Gastronomie, News Gastronomie, Top Hotel, Hotel carreer, AHGZ, Pregas, Gastronomie Geflüster, Internorga, Anuga, grüne Woche, HACCP, Hotel Manager, Küchenmeister, Koch, Koch Azubi, Restaurantfachmann, Refa, Hotelfachmann, Hofa, Mindestlohn, Allergene, Hygiene,  Bewertungsportale, Gema, Nichtraucherschutz, Trend Food, Trends in der Gastronomie, Innovationen Gastronomie, Inspiration Gastronomie